Meine Top 5 Podcasts

Podcasts sind seit Jahren ein alltäglicher und praktischer Begleiter. Spätestens im Smartphone-Zeitalter sind sie all-über-all verfügbar, immer dabei und durch automatische Abonnements ohne großen Aufwand zu beziehen. Zu quasi jedem Thema, sei es für IT, Freizeit, Politik, Sport oder Spaß, findet man zahlreiche Audio- oder Videostücke aller Art. Das Angebot ist mittlerweile riesig: Ende Juli 2011 nannte iTunes alleine 180 Neu(!)erscheinungen , podcast.de  meldet 1.78 Millionen kostenlose Audio-Dateien und Videos in 18 Kategorien . Da gilt es, sich auf einige wenige, ausgewählte Podcasts zu beschränken – sonst verliert man leicht den Überblick und die mit Podcasts sinnvoll genutzte Zeit ist gleich wieder passé. Mein Blick auf den Podcast-Dschungel in Form meiner Top5-Podcasts (nur Audio) – selbstredend völlig subjektiv.

SoftwareArchitekTOUR bei heise Developer

 [ Häufigkeit: unregelmäßig ca. alle 6-8 Wochen, Dauer: ca. 1 Stunde, Sprache: deutsch ]

Eine Garde  namhafter IT-Profis und Software-Entwickler (Michael Stahl, Stefan  Tilkov, Christian Meyer, Markus Völter) widmet sich seit 2009 im SoftwareArchitekTOUR-Podcast Fragen der Software-Architektur und zugehöriger Methodik, Prozessen und Tools. In frühen Folgen wurden (für meinen Geschmack manchmal etwas zu) ausführlich Grundlagendiskussionen  in der Breite zu Begriffen wie Design-Patterns oder Middleware geführt. Seit etwa Folge 10 geht es deutlich mehr in die Tiefe: Themen wie Modellierung, REST, Funktionale Sprachen, DSL, Lisp oder Product-Line-Engineering werden sehr kenntnisreich und tiefschürfend erklärt. Eine Bereicherung und eine Pflicht(hör)lektüre für jeden, der als Software-Entwickler up-to-date bleiben will.

PS: Markus Völter war übrigens einer der Gäste auf dem 1. Accso-Workshop zum Thema Beschleunigte SW-Technik.

SE-Radio

 [ Häufigkeit: ein- bis zweiwöchentlich, Dauer: ca. 1 Stunde, Sprache: deutsch ]

Das Software-Engineering-Radio wurde schon 2006 initiiert von Markus Völter.  In mittlerweile 177 Episoden  (Stand: Ende Juli 2011) widmet sich ein Team rund um Markus Völter einem breiten Spektrum von Software-Engineering-Themen für den „professionellen Software-Entwickler“. Der Themenmix ist wesentlich größer als bei SoftwareArchitekTOUR und oft in Interview-Form mit den Themenexperten aufbereitet.

So werden Themen behandelt wie „Spring Framework“, “Apache Hadoop”, “Scala” und „Der neue C++-Standard C++0x“, “The History of Junit and the Future of Testing” – aber auch eher grundlegendere Fragen wie “Being a Consultant in the Software Business” oder „Organization of Large Code Bases“. Und auch Themen wie „Chip Manufacturing“ und „IBM i (OS/400) Operating System“ bereichern das Spektrum des Podcasts.

Java Posse

 [ Häufigkeit: meist wöchentlich, Dauer: ca. 1 Stunde, Sprache: englisch ]

Der Java-„Trupp“ aus vier amerikanischen Software-Profis beschäftigt sich sogar schon seit 2005 mit aktuellen Technologien rund um Java-Plattform und hat es auf fast 360 Episoden gebracht. Tor Norbye, Carl Quinn, Dick Wall und Joe Nuxoll sind teilweise selbst Autoren von Klassen in java.lang/util/awt oder auch des GUI-Builders Matisse und somit alle Java-Kenner der ersten Stunde.

Der Podcast gliedert sich in zwei Teile: In „Newscasts“ diskutieren die Posse-Member verschiedene aktuelle News aus der Java-Welt, z.B. den „Oracle-Google-Streit um Java und Android“ oder „James Gosling geht zu Google“.  Aufzeichnungen der Java-Posse-Roundup-Conference (als OpenSpace -Konferenz offenbar ein Erlebnis ) fokussieren sich um jeweils ein inhaltliches Thema wie „Functional Testing“ oder „Modules in Java“.

Hervorzuheben ist die äußerst umfangreiche und vorbildliche Verlinkung aller Themen auf der Java-Posse-Homepage zum Nach- und Weiterlesen.

Alternativlos

[ Häufigkeit: unregelmäßig ca. alle 4-6 Wochen, Dauer: meist länger als 2 Stunden, Sprache: deutsch ]

Die „Netzbeschallung von Frank  und Fefe“  erklärt seit etwa einem Jahr „Gott und die Welt“ und ist damit zum „Kult“ avanciert. Der Blogname zitiert das Unwort des Jahres 2010 „alternativlos“, mit dem in der Vergangenheit verschiedene Politikentscheidungen der großen Öffentlichkeit mehr verkauft als erklärt wurden.

Frank Rieger, Sprecher des CCC und Felix von Leitner alias Fefe reden in ihrem Podcast – bei bestimmten Themen auch gerne mit einem Gast –  über alles, was aus Politik, Technik und Verschwörungstheorien aktuell, erklärungsbedürftig oder sonst wie relevant ist. Obwohl (oder weil) beide eine gewisse „IT-Affinität“ nicht verleugnen können, sind mir ihre Podcasts zu Non-IT-Themen die liebsten: Sie beantworten Fragen zu politisch-ökonomische Tatsachen mit einer naturwissenschaftlicher Gründlichkeit, wie man das sonst kaum sieht (oder hört).

Beispiele: In Folge 5 erklären sie tiefgründig die Hintergründe zum Stuxnet-Virus und gehen auch in technische Details. Folge 11 widmet sich ihrer Sicht auf die Revolutionen in Nordafrika und v.a. Ägypten mit für mich teils sehr überraschenden Einblicken. In Folge 14 beschäftigen sie sich mit der Fukushima-Katastrophe – zusammen mit dem Kernenergie-Experten Michael Sailer erfährt man hier höchst aufschlussreiche Details zu Nicht-Wohl und Wehe der Atomkraft. Folge 15 beschreibt die Kulturgeschichte von Drogen und deren volkswirtschaftliche Bedeutung.

Was wie ein unstrukturiertes Themen-Sammelsurium klingen mag, ist von Frank und Fefe immer äußerst kenntnisreich vor- und aufbereitet und kommt launig-spannend über den digitalen Äther!

Nachtrag vom 30.12.2011: Alternativlos wurde vom Deutschlandradio zum Politik-Podcast des Jahres 2011 gekürt. Glückwunsch!

WDR 5 Spaß 5

[ Häufigkeit: wöchentlich, Dauer: 30 Minuten, Sprache: deutsch ]

Der Hörfunksender WDR 5 strahlt donnerstagnachts die halbstündliche Satiresendung Spaß5 aus, dessen Podcast-Version auch der nachtschlafenden Bevölkerung etwas zum Ablachen bietet.

Der „Wahnsinn der Woche“ (Zitat) in Politik & Co wird als Kult-Comedy und Politiksatire aufbereitet. Wenn ein Kabarettist wie Urban Priol sich schon beschwert, dass die Realsatire der Politik in den letzten Monaten ihnen Konkurrenz machen (er müsse im Moment nur den USB-Stick an den Fernseher stecken, wenn das Morgenmagazin liefe, und das Ganze bloß noch ausdrucken: Schon habe er sein Programm), ist an wöchentlichem Nachschub auch bei Spaß5 kein Mangel.

So besteht der Spaß5-Podcast aus wiederkehrenden Persiflagen-Serien (wie „Angie telefoniert“ oder „Die von-der-Leyens“) mit Wiedererkennungseffekt. Abgerundet werden sie durch witzige und treffende Gastbeiträge bekannter Top-Kabarettisten wie Volker Pispers, Fritz Eckenga oder Wilfried Schmickler.

von Martin Lehmann. Seit September 2010 als Cheftechnologe bei der Accelerated Solutions GmbH und in einem großen Java-Projekt für ein Konsortium internationaler Wetterdienste tätig.

 

 


Credits for the royalty free digital image on top go to digitalart / FreeDigitalPhotos.net

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>